Aktuelles

Der Schützenverein Engelbostel hat zur Jahreshauptversammlung geladen. Aufgrund des Eisregens war die Beteiligung sehr gering. Die Stimmung während des Treffens aber äußerst harmonisch. Der erste Vorsitzende Rolf Vogt begrüßte in seiner Eröffnung die Ehrengäste: den Stellvertretenden Bürgermeister Willi Minne, die neue Ortbürgermeisterin Bettina Auras, die Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper, Ortsbrandmeister Robert Heidrich, den Vorsitzenden des Förderverein der Feuerwehr Thomas Bredthauer, den ersten Vorsitzenden des Trecker Club Engelbostel Manfred Auras und den Ehrenvorsitzenden Heinz Nitsche. Mit einen Lächeln meinte Vogt, dass er sich an die Anrede „Ortsbürgermeisterin“ noch nicht so recht gewöhnen kann. In den 16 Jahren als Vorstand sagte er immer „Ortsbürgermeisterin und  Schützenschwester“, mit Blick auf die Amtsvorgängerinnen Margrit Benzler und Gudrun Mennecke. Beide sind Mitglieder des Vereins. Ebenso mit Humor verlangte Auras sofort nach einen Aufnahmeformular. Noch in der Versammlung wurde sie mit allen neuen Mitgliedern aufgenommen.

 

Bei der Wahl des geschäftsführenden Vorstandes wurden alle Mitglieder aufgrund des äußerst erfolgreichem Jahr und der guten Arbeit im Amt bestätigt.

 

Gräfenkämper nahm die Ehrungen im Namen des Deutschem Schützenbund für langjährige Mitgliedschaften vor: Alfred Swoboda und Wiebke Haster für 15 Jahre, Gisela Tegtmeyer, Josef Esders, Jürgen Stünkel und Olaf Kösel für 40 Jahre, Vereinswirt Christian Tegtmeyer und Heinz Georg Mügge für 50 Jahre und schließlich Alfred Bohne und Rolf Finke für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. Vogt ehrte Florian Swoboda für den Aufbau der digitalen Schießanlage und den Einsatz in der Jugendarbeit mit der Vereinsnadel in Bronze. Susanne Fiene erhielt die silberne Vereinsnadel für ihre langjähre Vorstandarbeit.

 

Der Schützenverein Engelbostel lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn ist am 7.Januar 2017 um 18:30 Uhr in der Gaststätte „Zur Post“ bei Luhmann. Traditionell gibt es nach der Begrüßung ein gemeinsames Essen. Dieses Jahr wird der geschäftsführende Vorstand, mit Ausnahme des 2. Vorsitzenden, komplett neu gewählt.

8.12.2016

Der Schützenverein Engelbostel lädt seine Mitglieder zu den Jahresabschussfeiern ein. Die Damen treffen sich im Gasthaus Tegtmeyer zu besinnlichen Stunden am Donnerstag, 15.12.2016 um Uhr 19:00. Am Tag darauf beginnt ebenfalls um Uhr 19:00 die Feier der Herren. An beiden Tagen wird ein festliches Menü angeboten. Teilnahmelisten hängen im Schießstand aus.

 

Der Schützenverein Engelbostel hat das beliebteste Preisschießen des Jahres beendet. Beim Wettkampf um die Schweinepreise erhalten alle Teilnehmer einen Gewinn. Geschossen wird auf Zehn Metern mit dem Luftgewehr. Die beiden besten Teiler werden gewertet. Beim Osterpreisschießen 2014 erzielte Edmund Wagner einen unglaublichen Teiler von 0,0. Nun erreichte Sohn Ralf ebenfalls diesen außergewöhnlichen Teiler. In der Vereinsgeschichte sind dies die einzigen dokumentierten Volltreffer. Traditionell erhält der Schütze mit dem besten Teiler einen Zinnbecher. Mit 5,3 Gesamtteilern hatte Ralf Wagner auch den ersten Zugriff auf die Schweinepreise. Zweiter wurde Andreas Wurm mit 15,8 Gesamteilern, vor Jens Brokmann mit 25,7 Teilern.

 

Beim gemeinsamen Wurstessen werden auch die Gewinner des Heinz-Nitsche-Jugendwanderpokal und des Göbel-Ordens bekannt gegeben. Um den Jugendpokal zu erringen sind mit Drei Schuss 30 Ring gefordert. Da alle Jugendlichen dies erreichten, zählt der anschließend geschossene Teiler. Siegerin ist Marleen Swoboda mit 20,6 Teiler, vor Robin Heidrich mit 25,1 Teiler und Philipp Nordmeyer mit 29,5 Teiler.

 

Einen Teiler von 222 werden benötigt um den Göbel-Orden zu bekommen. Der Stifter des Ordens, Thomas Göbel nimmt die Verleihung stets selbst vor. Sieger wurde Barbara Nitsche (223,3 Teiler) vor Ralf Wagner (223,5 Teiler) und Edgar Jungk (224,9 Teiler).

 

Nach dem Wurstessen wird die Hausmacher Schlachtwurst versteigert. Da der erste Vorsitzende Rolf Vogt erkrankt war, nahm Michael Vogt dies auf seine humorvolle Art vor. Jedes Jahr werden dabei auch artfremde Artikel zur Versteigerung angeboten. Diesmal von Regina Brandes bemalte Regenschirme. Wie in der Vergangenheit erzielen diese Unikate Höchstgebote. schweinepreisschiessenheinz-nitsche-jugendwanderpokalgoebel-ordenmichael-vogt-regina-brandes

 

Der Schützenverein Engelbostel hat um den Pokal der Altersklasse gerungen. Hier zeigten sich die Damen ausnahmsweise als die schlechteren Schützen. Die ersten fünf Plätze gingen an die Herren. Gewertet wurden die beiden besten Teiler. Klarer Sieger ist Jens Brokmann mit 27,2 Teilern geworden. Gefolgt von Ralf Wagner mit 48 Teilern und Klaus Wauschkuhn-Nitsche mit 49,9 Teilern. Alle können sich über einen Pokal freuen. Brokmann erhält zusätzlich für ein Jahr den Wanderpokal mit Gravur.

Der Festausschuss weist weiter darauf hin, dass die Anmeldeliste für das beliebte Wurstessen im Schießstand ausliegt.

alterspokal

Bild: Ralf Wagner, Jens Brokmann, Klaus Wauschkuhn-Nitsche

Engelbostel feiert das Erntefest seit einigen Jahren zusammen mit dem Hegermarkt. Die Krone binden traditionell die Damen des Schützenverein Engelbostel. Als die neue Erntekrone feierlich der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, spielte das Bläsercorps der Schützen einen Coral. Anschließend stellte Pastor Rainer Müller-Jödicke die Krone unter Gottes Segen und dankte dem Herrn für die eingefahrene Ernte.

Diese Feierlichkeiten nutzt der Schützenverein Engelbostel für die Proklamation der Herbstmeister. Dieses Jahr waren die Damen in fast allen Wettbewerben den Herren überlegen. Darum ist der Herbstmeister eine Meisterin. Friedericke Prendel hat elfmal die Zehn getroffen ist mit Abstand als beste Schützin hervor gegangen. Gleichzeitig übergibt Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke die Gemeindekette. Auch hier war der beste Schütze eine Schützin. Regina Brandes (Bild) darf nun ein Jahr die Kette ihr Eigen nennen.

 regina-brandes-gemeindekette

Während des Hegermarktes in Engelbostel haben alle Einwohner die Möglichkeit Bürgerkönig zu werden. Die Durchführung übernimmt der Schützenverein Engelbostel. Jedes Jahr schießen die Kinder mit dem Lichtpunktgewehr um die Würde des Kinderkönigs. Der Jugendkönig wird mit dem Luftgewehr und der Bürgerkönig mit dem Kleinkalibergewehr ermittelt. Die Gewinner erhalten eine Urkunde, die Bürgerkönigsscheibe und die Königskette. In die Kette wird der Name eingraviert und im Folgejahr weitergereicht.

Die Siegerehrung nimmt die Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke noch auf dem Hegermarkt vor. Bürgerkönigin 2016 in Engelbostel ist Corinna Reihs. Die Jugendkönigin heißt Rieke Haster und Kinderkönig ist Jannik Haster geworden.

corinna-reihs-rolf-vogt-gudrun-mennecke-ralf-wagner-rieke-haster

herbstmeister-sve 

Schießsportleiter Ralf Wagner, Regina Brandes, Friedericke Prendel, Rainer Prendel, Erster Vorsitzender Rolf Vogt

Der Schützenverein Engelbostel hat seine Mitglieder zur Herbstmeisterschaft aufgerufen. Auch dieses Jahr ist die Beteiligung wieder gestiegen. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf eine Distanz von 50 Metern. Drei Schuss wurden gewertet. Wer dreimal die Zehn getroffen hat, musste Stechschüsse nachlegen. Herbstmeister ist dieses Jahr eine Meisterin. Friedericke Prendel schaffte es die Zehn elfmal zu treffen. Zehnmal die Zehn traf Rainer Prendel und belegt damit den zweiten Platz. Den dritten Platz erzielte Marita Ulbig mit acht Zehner-Treffern.

Gleichzeitig wurde auch um den Weststadt-Pokal  gekämpft. Siegerin wurde Regina Brandes vor Michaela Vogt. Und auch hier belegte Marita Ulbig den dritten Platz.

Ebenfalls mit der Herbstmeisterschaft wird um den Heinz-Nitsche-Wanderpokal gerungen. Als klarer Sieger setzte sich Rainer Prendel vor Ilona Vogt und Barbara Nitsche durch.

Alle Sieger und Platzierten erhalten beim Erntefest auf dem Hegermarkt am Sonntag dem 18.September ihre Preise. Außerdem wird der Gewinner der Gemeindekette bekannt gegeben.

Die Mitglieder des Schützenverein Engelbostel ringen um den Titel des Herbstmeisters. Teilnahmeberechtig sind alle Schützen über 14 Jahre. Die Jugend beginnt am 7. September um 18:00 Uhr. Die Damen werden Donnerstag den 8.September um 19:30 Uhr und die Herren am Freitag 9.September um 19:30 Uhr starten. Gleichzeitig wird um die Gemeindekette und Heinz-Nitsche Wanderpreis gekämpft. Die Schützinnen zusätzlich um den Herbstpokal der Damen. Die Siegerehrung findet im Rahmen des Hegermarktes beim Erntefest statt.

Um die Sommerpause des Schützenverein Engelbostel zu verkürzen hat die Gewinnerin der Ehrenscheibe zur Übergabe geladen. Diese Scheibe wird beim Königsschießen unter dem zweiten und dritten König, sowie der zweiten und dritten Königin ausgeschossen. Michaela Vogt ging deutlich aus diesen Vierer-Wettbewerb als Siegerin hervor. Da sie jedes Jahr die heiteren Verse für das Anbringen der Königsscheiben entwirft, hat Damenleiterin Ilona Vogt die Ehrenscheibe ebenfalls mit fröhlichen Reimen übergeben. Traditionell begleiten die Jagdhornbläser des Schützenvereins diesen Abend, der eines der Höhepunkte im Jahr darstellt.

P1060361