Aktuelles

P1060230

 Die Mitglieder des Schützenverein Engelbostel haben um den Hans-Grahn-Vereinspokal gekämpft. Bei einer sehr guten Teilnahme schnitten die Herren allgemein besser ab als die Damenriege. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr. In die Wertung kamen nur die beiden besten Teiler. Den besten Einzelteiler erzielte Rainer Prendel, der jedoch nur mit 26 Gesamtteiler den vierten Platz erreichte. Dritter wurde Rolf Vogt mit 21,2 Teiler, nach Thomas Göbel mit 18,6 Teiler. Sieger ist Jens Brokmann mit 14 Gesamtteilern geworden.

 

 Königsfamilie Engelbostel

Der Schützenverein Engelbostel hat die Könige für das laufende Jahr 2016 ermittelt. Zuerst haben die Damen geschossen. Nach einen langen Wettkampf, bei dem sieben Frauen ins Stechen mussten, erzielte Michaela Vogt  den dritten Platz. Zweite wurde Marita-Alexandra Ulbig. Königin darf sich dieses Jahr Ilona Vogt nennen.

Am Folgetag schoss die Jugend um den Titel. Der amtierende Jugendkönig 2015, Philipp Nordmeyer erreicht nur Platz Drei. Die große Überraschung und Hoffnungsträgerin für die Zukunft ist Jennifer Heidrich, die Platz Zwei belegte. Und Jugendkönig 2016 ist Patrick Lehmann geworden. Endlich König! Er kämpfte bereits die letzten Jahre und war immer unter den Spitzenschützen. Diesmal war es seine letzte Chance die Jugendscheibe zu erringen. Altersbedingt muss er nächstes Jahr auf die große Königsscheibe schießen. Wenn er diese bekommen sollte, wäre das Gewinnen beider Scheiben innerhalb von zwei Jahren einmalig in der Vereinsgeschichte.

Am dritten Tag wurde schließlich der König ermittelt. Hier mussten sechs Schützen ins Stechen bevor der Sieger feststand. Platz Drei belegte Rainer Prendel. Zweiter wurde Thomas Ulbig und König 2016 ist Thomas Göbel. Auch er spielte die letzten Jahre beim Königsschießen immer unter den vorderen Plätzen mit. Endlich darf auch er den Majestätentitel tragen!

Die Zweit- und Drittplatzierten der Damen- und Herrenriege schießen wiederum um die sehr beliebte  Ehrenscheibe. Da Michaela Vogt die Lebensgefährtin von Rainer Prendel ist, war die große Frage: geht die Scheibe ins Ulbig-Haus oder aufs Prendel-Gut. Hierfür hat jeder nur einen Schuss. Den besten erzielte Vogt deutlich.

Die Proklamation und Königskettenübergabe findet beim Schützenfest am 21.Mai auf dem Hof des Gasthaus Tegtmeyer statt.

JugendkönigP1060178P1060227P1060167P1060210

Beim Osterpreisschießen des Schützenverein Engelbostel hat der amtierende Schützenkönig Roland Mügge den besten Teiler erzielt. Für den 3,1 Teiler erhielt er einen Zinnbecher. Um aber Sieger des Preisschießens zu werden, werden die beiden besten Teiler gewertet. Hier war Jens Brokmann mit 10,3 Gesamtteiler Erster. Er gewann Eier, Schinken und luftgetrocknete Salami. Mügge musste sich mit 11,1 Teiler mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dritter ist Jugendleiter Thomas Göbel geworden. Er ist maßgeblich für die rasant steigende Beteiligung am Wettbewerb verantwortlich. Seine immer größer werdende Jugendabteilung hat komplett am Osterpreisschießen teilgenommen.

 Osterpreisschießen

25 Jahre Vier Dörfer Wettkampf

 

Der Vier-Dörfer-Wettkampf zwischen Berenbostel, Engelbostel, Heitlingen und Stelingen hat am Sonntag, dem 28. Februar 2015, im Sporthof Stelingen stattgefunden. Seit 25 Jahren finden sich die Schützen der oben genannten Vereine zu diesem traditionellem Turnier zusammen. Ausrichter im Jubiläumsjahr war der SV-VBerenbostel. Unter großer Teilnahme
mussten die Vereine ihr Können in drei Disziplinen unter Beweis stellen- Kegeln-Kleinkaliber-und Luftgewehrschießen. Um 10.00 Uhr morgens ging die Veranstaltung im Sporthof Stelingen los. Motiviert legten sich die Mannschaften ins Zeug, um am Ende der Veranstaltung als Sieger hervorzugehen. Nachdem alle Manschaften die Disziplinen erfüllt hatten, stärkten sich alle Teilnehmer mit einem gute Essen, um auf die Siegerehrung zu warten. Nach der spannenden Auswertung wurden die Sieger durch Dirk Rösemeier vom Schützenverein Berenbostel bekannt gegeben. Den 1. Platz belegte der SV-Stelingen mit 2968 Punkten, der SV- Engelbostel erreichte mit 2915 Punkten Platz 2, gefolgt vom SV- Germania Heitlingen 2906 Punkte und dem SV-Berenbostel 2825 Punkten. Der Sieg beschehrte der Mannschaft von Stelingen nach dreimaligem Sieg hintereinander, den gewonnenen Pokal für immer zu behalten. Heiko Hänjes vom Schützenverein Stelingen erklärte sich spontan bereit, einen neuen Pokal zu stiften. Anschließend wurden noch die Einzelsieger bekanntgegeben.
Den 1. Platz errang Olaf Kösel vom Schützenverein Engelbostel mit 441 Punkten, auf die folgenden Plätze kamen: Torsten Oppermann SV-Stelingen 439 Punkte, Hans-Henning Finke vom SV Germania Heitlingen 433 Punkte und Dirk Rösemeier SV Berenbostel mit 430 Punkten.
Nach der Siegerehrung feierten alle Teilnehmer zusammen und in bester Laune dieses traditionelle Event.

Der Schützenverein Engelbostel lädt seine Mitglieder zum Osterpreisschießen ein. Am Donnerstag 17.März um 19:30 Uhr beginnen die Damen, die gleichzeitig um den Mennecke-Orden kämpfen. Am Freitag um 18:00 Uhr startet die Jugend und schließlich um 19:30 Uhr folgen die Schützen. Ein gemeinsames Essen mit darauffolgender Preisverleihung findet am Samstag 19.März um 18:00 Uhr statt. Vorher können alle ab 16:00 Uhr ihre Ergebnisse verbessern.