Der Schützenverein Engelbostel lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Beginn ist in Luhmann´s  Gaststätte „Zur Post“ am 5.Januar 2019 um 18:30 Uhr. Wie gewohnt gibt es nach der Begrüßung ein gemeinsames Essen. Diesmal steht der geschäftsführende Vorstand zur Wahl. Der zweite Vorsitzende Edgar Jungk berichtet über den Stand einer Vertragsverlängerung mit den Haus Tegtmeyer. Anträge, sowie Vorschläge zur Wahl müssen schriftlich und fristgerecht bis zum 22.Dezember 2018 beim ersten Vorsitzenden Rolf Vogt vorliegen.

Der Schützenverein Engelbostel beendet das schießsportliche Jahr mit einem Wurstessen. Im Anschluss werden die letzten Preise vergeben: den Heike-Haster-Orden, den Göbel-Orden und die Fleisch- und Wurstpreise des Schweinepreisschießens.

Als erstes hat Heike Haster als Stifterin den nach ihr benannten Orden verliehen. Um den Heike-Haster-Jugendorden zu erringen sind mit drei Schuss 30 Ring gefordert. Danach wird mit nur einem Schuss der beste Teiler ermittelt. Alle Jugendlichen erreichten 30 Ring! Dann setzte sich Robin Heidrich mit einen 5,8 Teiler vor Jennifer Heidrich und dem Drittplatzierten Alexander Wagner durch.

 Eine kleine Sensation zeichnete sich beim Göbel-Orden ab. Auch diesen verleiht der Stifter selbst. Den bronzenen Orden erhielt Klaus Wauschkuhn-Nitsche. Philipp Nordmeyer errang den silbernen Orden. Und den goldenen Göbel-Orden konnte Sebastian Christ für sich gewinnen. Er ist erst kurze Zeit im Verein und hat noch nicht einmal eine Uniform, an der der Orden platziert werden könnte.

 Zum Abschluss werden die Preise des beliebtesten Wettbewerbes des Jahres vergeben. Beim Schweinepreisschießen wird der beste Teiler mit einen Zinnbecher prämiert. Diesen erzielte Robin Gießelmann mit 2,2Teiler. Dann werden alle Teilnehmer aufgerufen und können sich ein Fleisch- oder Wurstpreis aussuchen. Den ersten Zugriff hat der Sieger, dann folgen die Platzierten der Reihenfolge nach. Gewertet werden die besten zwei Teiler. Jens Brokmann setzte sich gegen 44 weitere Teilnehmer durch. Zweiter wurde Robin Gießelmann und dritter Peter Brokmann.

 Nach diesen Preisverleihungen folgt die mit Spannung erwartete Versteigerung von Wurstpaketen. Außerdem kamen weihnachtliche Kerzengestecke in die Auktion.

 

Der Schützenverein Engelbostel lädt Mitglieder und Freunde des Vereins zum Wurstessen ein. Am Samstag 1.12.18 um 19:00 Uhr im Saal von Tegtmeyers Gasthaus startet das Essen. Im Anschluss erfolgt die Preisverleihung des Schweinepreisschießens. Dazu haben die Damen und die Jugend am Donnerstag 29.11.18 ab 18:00 Uhr die Gelegenheit zum Schießen. Die Herren schießen am Freitag 30.11.18 ab 19:30 Uhr. Alle haben schließlich am Samstag ab 16:00 Uhr die Möglichkeit ihre Ergebnisse zu verbessern. Die zu erwarteten Fleisch- und Wurstpreise machen diesen Wettbewerb zum Beliebtesten des Jahres. Alle erhalten bei der Preisverleihung einen Gewinn. Anschließend warten die Teilnehmer des Wurstessen dann auf die Versteigerung von verschieden großen Wurstpaketen. Zusätzlich werden die von der Damenabteilung selbstgebastelten Artikel zur Auktion angeboten. Die Teilnahmeliste hängt bereits im Schießstand aus.

 

Der Schützenverein hat das Schießen um den Pokal der Altersklasse veranstaltet. Wie an allen Wettbewerben der letzten zwei Jahre hat auch hier die Beteiligung zugenommen. Schiessberechtigt sind alle Mitglieder, die das 45. Lebensjahr überschritten haben, sowie deren Lebens- oder Ehepartner. Allerdings schießen die Angehörige nicht um den Pokal, sondern bekommen kleine Aufmerksamkeiten. Edeltraud Brokmann bekam deshalb für den ersten Platz einen Präsentkorb. Erwähnenswert ist Uschi Jungk, die das erste Mal dabei war und um acht Teiler den Sieg verpasste.

 

Um den Pokal der Altersklasse zur erringen werden die beiden besten Teiler gewertet. Rainer Prendel erzielte mit 22,8 Gesamtteiler den dritten Platz. Roland Mügge belegte Platz Zwei mit 20 Gesamtteiler und Sieger ist Jens Brokmann mit 11,4 Gesamtteiler. Jeder hat einen Pokal erhalten und in den Wanderpokal wird ein der Gewinnername hinzugefügt.

Der Schießsportleiter des Schützenverein Engelbostel, Ralf Wagner lädt zur Fahrt zum Wintermarkt nach Wolfsburg ein. Teilnehmen können alle Schützen die bei keinem Monatsschießen fehlten. Der Verein übernimmt die Kosten für Anfahrt und Eintritt. Am 29. Dezember um 10:00 Uhr ist Abfahrt. Wer dabei sein möchte kann sich bereits in einer Liste, die im Schießstand aushängt, eintragen.

Bild vlnr: Stadträtin Gudrun Mennecke, 1.Vors. SV Engelbostel Rolf Vogt, Mika Trümper, Ralph Heuer, Thomas Müller, Bettina Auras, Conrad Frehrking, Karin Eggers aus dem Ortsrat.

Der Ortsrat Engelbostel hat auf seiner Versammlung die Bürgerkönige geehrt. Der Kinder-, Jugend- und Bürgerkönig haben ihre Scheiben durch Ortsbürgermeisterin Bettina Auras überreicht bekommen. Ebenso die Königsketten, in denen der Name des Gewinners eingraviert ist. Kinderkönig Conrad Frehrking, Jugendkönig Mika Trümper und Bürgerkönig Thomas Müller dürfen ihre Kette ein Jahr behalten. Sie haben im Rahmen des Hegermarktes das Wettschießen unter knapp 100 Teilnehmern für sich entscheiden können. Mitglieder des Schützenvereins dürfen nicht mitmachen. Für sie lobt der Ortsrat die Gemeindekette aus. Diese Wanderkette hat Ralph Heuer souverän für sich gewinnen können. Auch sein Name ist nun auf dieser Kette zu finden.

 

 

Der Schützenverein Engelbostel lädt alle Mitglieder, die älter als 45 Jahre sind, sowie deren Ehe- oder Lebenspartner zum Schießen um den Pokal der Altersklasse ein. Am 3.November 2018 um 19:00 Uhr beginnt der Wettbewerb. Hierbei steht der Spaß im Vordergrund. Für die Partner, die nicht im Verein sind werden extra Preise ausgelobt. Vor der Siegerehrung findet ein gemeinsames Essen statt.

Auf Dem Foto, von links nach rechts: Verkaufsleiter Maik Renner, 2. Vorsitzender SV Engelbostel Edgar Jungk, Betriebsrat Klaus Schmidt, Thomas Bredthauer 2. Vors. des Fördervereins der FFW Engelbostel und Robert Heidrich Ortsbrandmeister Engelbostel

Die Rewe Markt GmbH unterstützt das ehrenamtliche Engagement vor Ort . Dadurch soll auch die regionale Verbundenheit des Unternehmens unterstrichen werden.

Daher erhielten am 13.09. 18 der Förderverein der FFW Engelbostel, für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr und die Jugend im Spielmannszug Engelbostel jeweils eine Spende über 500,- Euro. Initiert und überreicht wurden diese Spenden durch den Betriebsrat der REWE Markt GmbH, Klaus Schmidt und den zuständigen Vertriebsleiter Maik Renner. Beide betonten das damit die Übernahme der sozialen Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit anerkannt werden soll. Insbesondere seien die freiwilligen Feuerwehren in diesem heißen Sommer besonders gefordert gewesen.

Für REWE passt dies in das eigene unternehmerische Leitbild. Ein Teil der Spende wird durch das jährliche REWE Fußballturnier finanziert, das seit über 30 Jahren durch den BR Lehrte ausgerichtet wird. Mittlerweile   wurden allein daraus über 170 Tausend Euro Spendengelder zusammengespielt.

Alle Beteiligten hoffen dass  dies auch einen Anreiz für Andere bildet das Ehrenamtlich Engagement zu Unterstützen.

Am dritten Sonntag im September fand in Engelbostel zum neunten Mal der Hegermarkt statt. Traditionell feiern die Engelbosteler auch ihr Erntefest. Dies unterstrich Pastor Rainer Müller-Jödicke in einer kurzen Ansprache, nachdem die Erntekrone feierlich aufgezogen wurde. Vorher jedoch eröffnete der zweite Vorsitzende des Hegerings Langenhagen Ralf Seeßelberg die Veranstaltung. Gruß- und Dankesworte kamen auch vor der Ortsbürgermeisterin Bettina Auras. Die Regionsabgeordnete Claudia Hopfe, sowie der stellvertretende Bürgermeister Langenhagens Willi Minne ließen sich nicht nehmen den Hegermarkt beizuwohnen.

 

Neben Hegering und Ortsrat sind auch die Engelbosteler Schützen Veranstalter und nutzen das Fest stets um Ehrungen vorzunehmen. Der Nitsche-Wanderpokal ging an Rainer Prendel, der Klaus Wauschkuhn-Nitsche und Peter Brokmann auf die Plätze verwies. Petra Wagner erreichte den dritten Platz beim Herbstpokal der Damen. Platz zwei ging an Helga Adler und Erste ist Monika Müller geworden. Sie gewann auch die Herbstmeisterschaft. Und verdrängte Peter und Jens Brokmann auf Platz zwei und drei.

 

Mit Spannung wurde die Bekanntgabe des Gewinners der Gemeindekette erwartet. Auras übernimmt die Ehrung stets selbst. Als Neuling im Schießsport hat Ralph Heuer seinen ersten Wettbewerb gewonnen und konnte die Kette entgegen nehmen.

 

Dann nahm die Veranstaltung an Fahrt auf. Viel Wissenswertes und Leckeres rund ums Wild erwartete die Besucher. Herbstliche Blumen und Deko-Material wurden zum Kauf angeboten. Besonders beliebt ist das Kuchenbuffet der Schützendamen mit selbstgebacken Kuchen und Torten.

 

Die Flugschau mit Greifvögeln einer Eventfalknerei ist eines der Höhepunkte. Zwischenzeitlich untermahlen die Jagdhornbläser des Schützenvereins und des Hegeringes musikalisch das Programm. Im Wechsel mit dem Bläsercorps „Das große Freie“, den Eichrieder Musikanten und den Lerchenthaler Alphornbläsern sorgen sie mit traditioneller Musik für Stimmung.