Der Schützenverein Engelbostel hat um den Pokal der Altersklasse gerungen. Hier zeigten sich die Damen ausnahmsweise als die schlechteren Schützen. Die ersten fünf Plätze gingen an die Herren. Gewertet wurden die beiden besten Teiler. Klarer Sieger ist Jens Brokmann mit 27,2 Teilern geworden. Gefolgt von Ralf Wagner mit 48 Teilern und Klaus Wauschkuhn-Nitsche mit 49,9 Teilern. Alle können sich über einen Pokal freuen. Brokmann erhält zusätzlich für ein Jahr den Wanderpokal mit Gravur.

Der Festausschuss weist weiter darauf hin, dass die Anmeldeliste für das beliebte Wurstessen im Schießstand ausliegt.

alterspokal

Bild: Ralf Wagner, Jens Brokmann, Klaus Wauschkuhn-Nitsche

Engelbostel feiert das Erntefest seit einigen Jahren zusammen mit dem Hegermarkt. Die Krone binden traditionell die Damen des Schützenverein Engelbostel. Als die neue Erntekrone feierlich der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, spielte das Bläsercorps der Schützen einen Coral. Anschließend stellte Pastor Rainer Müller-Jödicke die Krone unter Gottes Segen und dankte dem Herrn für die eingefahrene Ernte.

Diese Feierlichkeiten nutzt der Schützenverein Engelbostel für die Proklamation der Herbstmeister. Dieses Jahr waren die Damen in fast allen Wettbewerben den Herren überlegen. Darum ist der Herbstmeister eine Meisterin. Friedericke Prendel hat elfmal die Zehn getroffen ist mit Abstand als beste Schützin hervor gegangen. Gleichzeitig übergibt Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke die Gemeindekette. Auch hier war der beste Schütze eine Schützin. Regina Brandes (Bild) darf nun ein Jahr die Kette ihr Eigen nennen.

 regina-brandes-gemeindekette

Während des Hegermarktes in Engelbostel haben alle Einwohner die Möglichkeit Bürgerkönig zu werden. Die Durchführung übernimmt der Schützenverein Engelbostel. Jedes Jahr schießen die Kinder mit dem Lichtpunktgewehr um die Würde des Kinderkönigs. Der Jugendkönig wird mit dem Luftgewehr und der Bürgerkönig mit dem Kleinkalibergewehr ermittelt. Die Gewinner erhalten eine Urkunde, die Bürgerkönigsscheibe und die Königskette. In die Kette wird der Name eingraviert und im Folgejahr weitergereicht.

Die Siegerehrung nimmt die Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke noch auf dem Hegermarkt vor. Bürgerkönigin 2016 in Engelbostel ist Corinna Reihs. Die Jugendkönigin heißt Rieke Haster und Kinderkönig ist Jannik Haster geworden.

corinna-reihs-rolf-vogt-gudrun-mennecke-ralf-wagner-rieke-haster

herbstmeister-sve 

Schießsportleiter Ralf Wagner, Regina Brandes, Friedericke Prendel, Rainer Prendel, Erster Vorsitzender Rolf Vogt

Der Schützenverein Engelbostel hat seine Mitglieder zur Herbstmeisterschaft aufgerufen. Auch dieses Jahr ist die Beteiligung wieder gestiegen. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf eine Distanz von 50 Metern. Drei Schuss wurden gewertet. Wer dreimal die Zehn getroffen hat, musste Stechschüsse nachlegen. Herbstmeister ist dieses Jahr eine Meisterin. Friedericke Prendel schaffte es die Zehn elfmal zu treffen. Zehnmal die Zehn traf Rainer Prendel und belegt damit den zweiten Platz. Den dritten Platz erzielte Marita Ulbig mit acht Zehner-Treffern.

Gleichzeitig wurde auch um den Weststadt-Pokal  gekämpft. Siegerin wurde Regina Brandes vor Michaela Vogt. Und auch hier belegte Marita Ulbig den dritten Platz.

Ebenfalls mit der Herbstmeisterschaft wird um den Heinz-Nitsche-Wanderpokal gerungen. Als klarer Sieger setzte sich Rainer Prendel vor Ilona Vogt und Barbara Nitsche durch.

Alle Sieger und Platzierten erhalten beim Erntefest auf dem Hegermarkt am Sonntag dem 18.September ihre Preise. Außerdem wird der Gewinner der Gemeindekette bekannt gegeben.

Die Mitglieder des Schützenverein Engelbostel ringen um den Titel des Herbstmeisters. Teilnahmeberechtig sind alle Schützen über 14 Jahre. Die Jugend beginnt am 7. September um 18:00 Uhr. Die Damen werden Donnerstag den 8.September um 19:30 Uhr und die Herren am Freitag 9.September um 19:30 Uhr starten. Gleichzeitig wird um die Gemeindekette und Heinz-Nitsche Wanderpreis gekämpft. Die Schützinnen zusätzlich um den Herbstpokal der Damen. Die Siegerehrung findet im Rahmen des Hegermarktes beim Erntefest statt.

Um die Sommerpause des Schützenverein Engelbostel zu verkürzen hat die Gewinnerin der Ehrenscheibe zur Übergabe geladen. Diese Scheibe wird beim Königsschießen unter dem zweiten und dritten König, sowie der zweiten und dritten Königin ausgeschossen. Michaela Vogt ging deutlich aus diesen Vierer-Wettbewerb als Siegerin hervor. Da sie jedes Jahr die heiteren Verse für das Anbringen der Königsscheiben entwirft, hat Damenleiterin Ilona Vogt die Ehrenscheibe ebenfalls mit fröhlichen Reimen übergeben. Traditionell begleiten die Jagdhornbläser des Schützenvereins diesen Abend, der eines der Höhepunkte im Jahr darstellt.

P1060361

Der Schützenverein Engelbostel plant für alle Schützen die kein Monatsschießen versäumten eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Quedlinburg. Die Gruppe startet am 10.Dezember mit einem Bus Richtung Ostharz. Der überregional bekannte Markt steht unter dem Motto: „Advent in den Höfen“ und ist mehr als nur Glühwein und Schmalzkuchen. Schießsportleiter Ralf Wagner hatte für die Monatsschützen in den letzten Jahren stets eine Veranstaltung organisiert. Um  möglichst vielen Mitgliedern die Gelegenheit zur Fahrt zu geben, haben alle die bereits Monatssätze geschossen haben, aber Wertungen fehlen, nun die Möglichkeit diese bis Mitte August  nachzuholen.

 Jens.Brokmann-Sommerpokal

Der Schützenverein Engelbostel verabschiedet sich mit dem Jens-Brokmann-Sommerpokal in die Sommerpause. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf eine Distanz von 10 Metern. Die beiden besten Teiler wurden gewertet. Jens Brokmann als Pokalstifter nimmt die Siegerehrung stets selbst vor. Sieger wurde Peter Brokmann mit 56,4 Teilern. Platz Zwei belegte Rolf Vogt mit 61,6 Teilern vor Sören Heimann mit 73,9 Teilern. Alle erhielten den beliebten Glaspokal. Zusätzlich bekam Brokmann den Wanderpokal.

 

 

Kreiskönigin + KreiskaiserinKönigsfamilie 2016

Anlässlich des Engelbosteler Schützenfestes hat Barbara Nitsche zum zweiten Mal die Kreisköniginnenscheibe bekommen. Sie gewann im vergangenen Jahr alle Wettbewerbe, die im Kreisverband Wedemark-Langenhagen eine Frau erringen kann. Was ein Novum darstellt. Nachdem der Schützenverein seine neuen Könige proklamiert und alle Orden verteilt hat, setzte sich ein Festzug aus Feuerwehr, befreundeten Schützenvereine und dem Fanfarenzug Wettbergen in Bewegung. Erst zu Nitsche, wo die Kreisschützenmeisterin Birgit Gräpenkämper lobende Worte fand. Dann brachte Scheibenkieker Rainer Prendel die Ehrenscheibe mit kessen Sprüchen an.

 

Danach musste Prendel noch dreimal die Leiter aufsteigen. Erst bei Jugendkönig Patrick Lehmann, der zum Ehrentanz die Oma aufforderte. Dann bei Königin Ilona Vogt. Schließlich bei König Thomas Göbel. Nachdem alle Königsscheiben ihren Bestimmungsort fanden, zog die Festgemeinde zum Vereinswirt Tegtmeyer. Auf dem Tegtmeyerhof wurde zuerst, bei herrlichstem Sommerwetter, für das leibliche Wohl gesorgt.  Hier wurde auch das DFB Pokalfinale gezeigt,  bei dem sich die Bayernfans etwas zurückhalten mussten. Nach dem Spiel begann abschließend wieder einer der legendären Schützenparty. Diesmal legte DJ Dennis unter dem Motto „De König is doot, hooch sall de König leven“ auf. Es war eine ausgelassene Party auf der viel getanzt und gelacht wurde. Die Feier ging bis in die frühen Morgenstunden, bei der DJ Dennis nicht auf die Uhr schaute und mit buntem Musikmix zum Gelingen der Party beitrug. Tegtmeyer und Festausschuss haben gute Arbeit geleistet.

Jugend-Mennecke--PreisMennecke-Orden

P1060230

 Die Mitglieder des Schützenverein Engelbostel haben um den Hans-Grahn-Vereinspokal gekämpft. Bei einer sehr guten Teilnahme schnitten die Herren allgemein besser ab als die Damenriege. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr. In die Wertung kamen nur die beiden besten Teiler. Den besten Einzelteiler erzielte Rainer Prendel, der jedoch nur mit 26 Gesamtteiler den vierten Platz erreichte. Dritter wurde Rolf Vogt mit 21,2 Teiler, nach Thomas Göbel mit 18,6 Teiler. Sieger ist Jens Brokmann mit 14 Gesamtteilern geworden.