Trump in Engelbostel

Der Schützenverein Engelbostel feierte seine nun fünfte Faschingsparty. Durch den großen Zuspruch wurde die Veranstaltung erstmalig von der Gaststube in den Festsaal verlegt. Die Feier hat erfolgreich den Schützenball abgelöst. Das ungezwungene Vergnügen startete mit einem gemeinsamen Essen. Bereits beim Einlass herrscht eine lustige Stimmung, wenn gegenseitig die Kostümierung bestaunt wird. Als Schießsportleiter Ralf Wagner alias Donald Trump den Saal betrat und er jedem „America first“ erklärte, kochte bereits die Menge. Dies setzte sich bei der ersten Bütt fort. Den Anfang übernahm der Mexikaner „Herberto“ Arlt. Er berichtete auf seine humorvolle Art über das letzte Jahr im Vereinsleben. Dann stieg Edith Fehrer in die Bütt. Sie konnte auf plausible Art die Vorzüge einer korpulenten Frau erklären. Als Herberto ein zweites Mal in die Bütt stieg, bekamen viele Vereinsmitglieder ihr „Fett weg“. DJ Lotte hatte keine Probleme die gute Laune mit Stimmungsliedern hoch zu halten. Jeder Teilnehmer hat eine Stimme um das beste Kostüm zu wählen. Festausschussleiterin Michaela Vogt gab am späten Abend die Sieger bekannt. Platz drei wurde doppelt belegt. Das Ehepaar Marita und Thomas Ulbig kamen als Pharao. Zweite wurde die Damenleiterin Ilona Vogt, die mit einen sehr aufwändigen Kostüm als „Feuer und Flamme“ erschien. Als blutsaugenden Vampir wurde Regina Wagner Sieger. Trump hat in Deutschland keine Chance. Er musste sich aber wie in Amerika aufs Foto drängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.