Aktuelles

Einladung: Fahrt zum „Schützenmuseum“ Duderstadt

Für alle die die Monatswertung durchgeschossen haben, soll es am Samstag den 25. Januar 2020 zum Schützenmuseum nach Duderstadt gehen.

Für alle die es im letzten Jahr nicht geschafft haben durchzuschießen ist selbstverständlich die Mitfahrt  (Kostenbeitrag 30 EUR) möglich.

Nach freien Kapazitäten besteht ggf. die Möglichkeit „Gäste“ mitzunehmen.

Ablauf:

Abfahrt mit dem ÜSTRA Reisebus bei Tegtmeyer um 09.00 Uhr.

In Duderstadt gibt es gegen 12.00 Uhr ein gemeinsames Grünkohlessen (ca. 13 EUR) im Hotel Restaurant Budapest bevor wir dann, nach einer geführten Besichtigung des „Schützenmuseum“ (Westerturm-Ensemble), gegen 16.00 Uhr die Rückfahrt antreten und gegen 18.00 Uhr wieder bei Tegtmeyer sein werden.

Verbindliche Anmeldung beim 1. SSL oder ausgehängter List im Schießstand.  

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,
wir laden Euch hiermit zur Jahreshauptversammlung (JHV) 2020 am Samstag 04.Januar 2020 um 18.30 Uhr in die Gaststätte „Tegtmeyer – Zum alten Krug“ Resser Str. 1 ein.
Wie gewohnt gibt es nach der Begrüßung ein gemeinsames Essen (Kostenbeitrag ca.15,- Euro Essen und Getränkeumlage).


Tagesordnung

Eröffnung und Erstattung des Jahresberichtes durch den 1. Vorsitzenden

Jahresberichte des 1. Schießsportleiters, des Jugendwartes, der Damenleiterin, der Spielmannzugleiterin und des Schatzmeisters
3.1 Bericht des 2. Vorsitzenden zum Vertragsverhältnis mit dem Haus Tegtmeyer

Aussprache zu den Berichten

Bericht der Kassenprüfer

Entlastung des geschäftsführenden Verstandes

Neuwahl des 2. Vorsitzenden

Wahl eines Kassenprüfers (2019 weiblicher Prüfer -2020 Wahl eines männlichen Prüfers)

Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern

Veranstaltungen 2020

Festlegung des Jahresbeitrags sowie der Aufnahme- und Hebegebühr

Behandlung eingegangener Anträge
Vorschläge für die Wahl können von jedem wahlberechtigten Mitglied gemacht werden.Diese müssen beim 1. Vorsitzenden Rolf Vogt, Wilhelm-Hirte-Str. 16, 30855 Langenhagen 14 Tage vor Versammlungsbeginn vorliegen

Anträge sind in schriftlicher Form spätestens 14 Tage vor Versammlungsbeginn beim 1. Vorsitzenden einzureichen.

Schießaportleiter Ralf Wagner, Regina Brandes, Philipp Nordmeyer, Jens Brokmann, Erster Vorsitzender Rolf Vogt

Der Schützenverein Engelbostel hat das Schweinepreisschießen durchgeführt. Nach einem gemeinsamen Wurstessen werden die Preise vergeben. Jeder Teilnehmer erhält ein Fleisch- oder Wurstpaket. Der Gewinner hat den ersten Zugriff. Gewertet werden die beiden besten Teiler. Zusätzlich gibt es für den besten Einzelteiler einen Zinnbecher. Diesen erhielt Philipp Nordmeyer für einen 1,0 Teiler. Allerdings gewann er nicht den Wettbewerb. Siegerin wurde Regina Brandes mit 11,4 Gesamtteilern. Nordmeyer belegte den zweiten Platz mit 15,3 Gesamtteilern. Der dritte Platz ging mit 16,1 Teilern an Jens Brokmann. Danach folgen die weiteren Platzierungen.

Des weiterem hat Thomas Göbel als Stifter des Göbel-Orden die Ehrungen vorgenommen. Vorgabe ist ein 222 Teiler. Sieger wurde Jens Brokmann mit einer Abweichung von 1,0 Teiler vor Herbert Arlt (1,9 Teiler) und Philipp Nordmeyer (2,1 Teiler).

Außerdem wurde für den Erstplatzierten des Nitsche-Wanderpokal ein Orden vergeben. Diesen erhielt Thomas Ulbig.

Nach der Preisvergabe folgt traditionell eine Versteigerung von Wurstpaketen. Seit einigen Jahren kommen auch von den Schützendamen geschaffene Dinge in die Auktion. Dieses Mal Wadenwärmer in Bierseidel-Optik, sowie Engelbosteler Ortswappen. Eines der drei Wappen erzielte den Rekorderlös von 71,- €.

Der Schützenverein Engelbostel richtet wieder das Schweinepreisschießen aus. Alle Mitglieder sind teilnahmeberechtigt. Beginnen wird die Jugend. Am Donnerstag 28.11.2019 treffen sich die Jugendlichen um 18.00 Uhr. Im Anschluss um 19.30 Uhr schießen die Damen. Am Freitag 29.11.2019 ab 19.30 Uhr steigen die Herren in den Wettbewerb ein. Am Samstag den 30.11.2019 ab 15.00 Uhr haben alle die Möglichkeit

Ihre Ergebnisse zu verbessern. Um 19.00 Uhr findet dann das gemeinsame Wurstessen statt. Hierzu sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Listen zur Anmeldung liegen im Schießstand bereit. Nach dem Essen erfolgt die Preisverleihung, sowie eine Versteigerung von Wurstpaketen und kleinen Überraschungen.

Der Schützenverein Engelbostel ringt einmal im Jahr um den Pokal der Altersklasse. Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder, die das 45. Lebensjahr erreicht haben, sowie deren Ehe- oder Lebenspartner. Während die Schützen um den Wanderpokal ringen, schießen die Familienmitglieder um ein Präsent. Dieses gewann Edeltraud Brokmann. Sie nimmt nun schon über drei Jahrzehnte an diesen Wettbewerb teil.

Beim Pokal der Altersklasse siegte Jens Brokmann vor Ralf Wagner und Rolf Vogt. Brokmann gewann bereits im Jahre 2015, 2016 und 2018. Laut Vereinsstatuten könnte er mit einem fünften Sieg den Wanderpokal behalten.

Gabriele Hanselmann, Edeltraud Brokmann, Jens, Brokmann, Ralf Wagner, Rolf Vogt

Zusätzlich wird der Glückspreis ausgelobt. Dieses Jahr wurde ein 330 Gesamtteiler gefordert. Gabriele Hanselmann lagt mit 332,4 Teiler am nächsten an der Vorgabe.

Susanne Fiene, Regina Brandes, Ilona Vogt
Bürgermeister Mirco Heuer überreicht die Stadtkette an Ilona Vogt

Drei Engelbosteler Schützendamen haben die ruhigste Hand in Langenhagen. Schußberechtigt auf die Stadtkette waren alle Mitglieder der Langenhagener Schützen- und Schießsportvereine. Unter den ersten zehn Plätzen gelangten sechs Mitgliedern aus Engelbostel. Doch die Damen bewiesen ihr ganzes Geschick. Denn dritten Platz errang Susanne Fiene. Platz Zwei ging an Regina Brandes und Siegerin und nun Stadtkettenträgerin ist Ilona Vogt.

Schießsportleiter Ralf Wagner, Thomas Göbel, Thomas Ulbig, Erster Vorsitzender Rolf Vogt, Susanne Fiene, Michaela Vogt, Ilona Vogt

Der Schützenverein Engelbostel hat die Herbstmeisterschaft ausgetragen. Geschossen wird mit dem Kleinkalibergewehr. Gefordert sind erst 3 x 10 Ring und danach zählt das beste Ergebnis. Dieses Jahr belegten die Damen die meisten vorderen Plätze. So kam Michaela Vogt souverän auf den ersten Platz und ist damit Herbstmeisterin. Eines der wenigen Plätze, die durch Herren belegt ist, ist Platz Zwei. Diesen holte Thomas Göbel. Dritte ist Susanne Fiene geworden.

Gleichzeitig wird um den Herbstpokal der Damen gerungen. Hier gewann Michaela Vogt vor Susanne Fiene und Ilona Vogt. Außerdem wird der Nitsche-Wanderpokal ausgeschossen. Hierbei handelt es sich um ein Niedersachsenross in Bronze. Thomas Ulbig siegte vor Rolf Vogt und Eike Stadler.

Auch der Wettbewerb um die Gemeindekette stand an. Der Sieger wird aber erst beim Erntefest im Rahmen des Hegermarkt durch die Ortsbürgermeisterin Bettina Auras bekannt gegeben. Ebenso werden die Gewinner und Platzierten der Wettkämpfe proklamiert.